Das Kissen

I                                 IV                     I
Der Tag beginnt verläuft verrinnt
I                                  IV                                   iii
alles wie immer Alltag wie durch Watte
vi                                   IV                          I
du gehst die Treppe hoch, in’s Zimmer wo sie sind
vi                      iii                                   IV
Sie liegen da, und das Bett das ist noch warm
V                                                       I
fest umschlungen, Arm in Arm

fühlst wie damals, alleine und verlorn
Gedanken leer, wie in Trance ganz still
kein Ausweg mehr, bist angekommn
Sie liegen da, das Bett noch warm
fest umschlungen, Arm in Arm

sie liegen da ganz ruhig, und bald
drückst du das Kissen fest, erlöst
sie liegen da, die Körper kalt
fest umschlungen, Arm in Arm