20 Prozent

F F7 Bb bb6
Alles was kein Stecker hat muss raus
F f0 g7 C7
So sieht’s ja nun gleich schon mal aus
auf den ganzen Krempel 20 Prozent
noch billiger wär geschenkt

D a D a D a
20 Prozent auf alles
20 Prozent – quasi geschenkt
D G C C7

Egal ob ich’s brauche, ich brauche es hier
der nächste Rübenwinter steht vor der Tür
im Keller ist doch eigentlich noch viel Platz
für den blaugrün gestreiften Topflappensatz

Die Arbeit ist vobei die Laune ist unten
Ich kauf mir erstmal Klamotten die bunten
Die waren echt mal billig bei Aldida
Die alten die schick’ ich nach Afrika

So geh ich in’s Bett mit guter Laune
Hab jetzt alles was ich zum Leben so brauche
doch am nächsten Tag ist er wieder da
der Hunger nach allem was ist billiger

Der Hügel

F9
liegt ein Hügel am Rand der Wiese
A7
Moos wächst langsam drauf
drei Tage schon liegt er da
und die Sonne geht auf

D D7
und die Räder drehen weiter
G
Leute kommen und gehen
und die Räder drehen weiter
niemand bleibt stehen
C C7

als du Inge geliebt hast
als dein Kind geboren war
Sonne durchflutet die Fenster
das Morgen scheint klar

Stein für Stein
kommt der Hügel ins Rollen
Stein für Stein
Du siehst es nicht kommen

Und dann stehst du auf der Straße
und fragst dich wer du bist
du schläfst unter Büschen
weil drinnen kein Platz mehr für dich ist

Soft & Sicher

Sitze in dem Bus unter dem Ozean, das Kaminfeuer brennt
Elefanten schwimmen vorbei im gepunkteten Hemd

Soft und Sicher so möcht ich sein
Soft und Sicher für dich allein

Warum seh ich in jedem Standbild auf youtube idiotisch aus?
Wer gibt eigentlich die Regeln zum Nettsein heraus?

Bin so alt dass mein Ärzte auf Rente sind
Spiel mit dem Kind von dem Kind von dem Kind

Dem Kapitalismus ein Schnippchen schlagen
und Peter Lichts Album per crowdsourcing laden

Die Hand im Fahrtwind sinkt auf und nieder
und wir sehen uns bestimmt irgendwann mal wieder

Das Dinkelgemüse, die vegane Kartoffel
sind so ziemlich das was ich mir vom Leben erhoffe

Hab kein Zuhause auf der Welt und doch Heimweh
Geh immer dahin wo ich meine das Glück zu sehn

Der Alkohol

Ich traf sie eines Abends
in dieser dunklen Nacht
eine Flache in der Hand
die Haltung auf halb acht

Chorus:
Ist’s der Alkohol den ich an dir mag
oder ist’s die zarte Haut
Freu mich auf die Zeit mit dir im Sarg
wenn’s uns dann mal hinhaut

Das ist die Frau meines Lebens
immer fröhlich und gut drauf
und hab ich Lust zu trinken
weiß ich mit wem ich sauf

Wir haben uns gleich verliebt
gingen Hand in Hand
bis zum nächsten Späti
der Sand rinnt aus der Wand

Gingen dann zu mir
und hatten lange Sex
das war nicht mehr so einfach
wir trinken Becks auf Ex

Wirst mich vermissen wenn ich tot bin und weg

Frei nach Muddy Waters

Ich erzähl euch ne Scheiße oder auch zwei
Ertrage nicht wie die Frau mir legt ein Ei
Sie wird mich vermissen ich sage das keck
Wirst mich vermissen wenn ich tot bin und weg

Ich komm heute Nacht nach Hause, sie lässt mich nicht rein
Sie sagt „geh zum Teufel Baby, ich bin nicht allein“
Sie wird mich vermissen wie Dieter Thomas Heck
Wirst mich vermissen wenn ich tot bin und weg

Ist schwer ne Frau zu lieben wenn sie dich nicht liebt
Sie behandelt dich so mies obwohl es keinen Grund gibt
Sie wird mich vermissen wie den Gaul gescheckt
Wirst mich vermissen wenn ich tot bin und weg

Also mach’s gut Baby, man sieht sich zweimal
Wirst nicht mehr böse sein wenn du alt bist und kahl
Sie wird mich vermissen ich sehe aus wie Jeff Beck
Wirst mich vermissen wenn ich tot bin und weg

Weltfrieden jetzt

Die Religionsheinis sollen aufhörn mir auf die Eier zu gehen
ist’s denn so schwer sich einfach mal zu verstehn
man hätte gedacht Religion hilft nett zu sein
doch das Gegenteil tritt scheinbar ein

Vergewaltigung, Massenmord und Hass
Die täglichen Nachrichten sind wirklich krass
“Du sollst nicht töten” so schwer ist das nicht
Ich sag’s gern noch mal langsam dir ins Gesicht

Dies Lied hilft die Welt zu verbessern
Wir reden ganz in Ruhe bedrohn uns nicht mit Messern
Oder steckt hinter alldem doch wieder mal
Die hässliche Fratze des Kapital

Kimberly Lehmann, die Sonne scheint

I ii iv V

Die Sonne scheint
und das Wetter ist gut

Kimberly Lehmann, du bist so schön
Kimberly Lehmann ich will mit dir gehn
Kimberly Lehmann zeig mir die Welt
so wie sie ist

ich sitz dir im Bus gegenüber
dein Hund der knurrt mich an
es ist als ob du mich schon kennst
und der Hund spürt die Konkurrenz

ich küsse dich mitten auf den Mund
denn auf den Mund küssen das ist gesund
und werd dann für immer bei dir bleiben
es sei denn dass wir uns mal streiten

Ein Junge fast noch

Hallo denk ich mir
ich sehe einen Mann
ein Junge fast noch
er steht an der Ecke
er kommt von weit her
am nächsten Tag
da lebt er nicht mehr

Warum ist diw Welt so wie sie ist?
Verzweiflung die Segel hisst.

ich kenne ihn nicht
aber er sieht nett aus
würd ich ihn treffen
könnten Freunde wir sein
er kommt von weit her
am nächten Tag
da lebt er nicht mehr

sein Gesicht sieht jung aus
und erwartungsfroh
warum muss er sterben
wer stach auf ihn ein
er kommt von weit her
am nächsten Tag
da lebt er nicht mehr

Mann von steter Trauer

I IV
Ich bin ein Mann von steter Trauer
V I
Hab nur Ärger im ganzen Land
I IV
Ich sage Tschüss zum alten Wedding
V I
Der Ort wo meine Wiege stand
V I
Der Ort wo seine Wiege stand

Sechs lange Jahre hat ich Ärger
Niemals Spaß ich je gehabt
Denn hier auf Erden muss ich leiden
Und ohne Freunde werd ich alt
Und ohne Freunde wird er alt

Ich sag Lebwohl mein einz’ge Liebe
Ich wered dich niemals wiedersehn
Denn ich nehm den Zug nach Norden
und wohl dabei aus dem Leben gehn
und wohl dabei aus dem Leben gehn

Begrab mich dann im sonn’gen Tal
So manches Jahr lieg ich im Sarg
und du wirst einen andren lieben
Ich schlaf derweil in meinem Grab
Er schläft derweil in seinem Grab

Für deine Freunde bin ich ein Fremder
Mein Gesicht wirst nicht mehr du sehen
Doch ich geb dir ein Versprechen
Wir treffen uns im nächsten Leben
Sie treffen sich im nächsten Leben

Irgendwo die Feder

Eine Jackson Browne Adaption

Geh voran
in Liebe dann
Irgendwo da draußen sinkt die Feder leicht herab
Niemand eine Erklärung hat

Steh bereit
Hör auf dein Herz
Irgendwann da wird die Liebe dann bis zum Ende sein
Hab keine Angst du bleibst allein

Frag mich nicht den Grund dafür
Am Ende zählt nur das was wirklich war

Auf und ab
Bis zum Grab
Irgendwie das Leben läuft, die Erwartung die du setzt
Niemand kennt die Antwort jetzt

Frag mich nicht woher ich’s weiß
Das Morgen liegt im Dunkeln auch für mich